Tassen, Malerei

D1887 Die Kirchgängerin nach Blanc

Kategorie: Tassen, Malerei

Bisher nicht zugeschriebene Porzellanmanufaktur um 1840

Perlfries-Tasse mit Klauenfüßen; Kalathosform, innen bis zur Hälfte vergoldet, außen oben und unten durch Perlreihe bereichert. Hoher Schlangenhenkel, das offene Schlangenmaul in Tassenrand beißend; auf der Schauseite in Gold gerahmtes Bildfeld, darin in bunten Muffelfarben die Darstellung des Gemäldes 1834 „Die Kirchgängerin“ nach Louis Ammy Blanc (1810-1885); Im Boden vertiefter Spiegel mit unterglasurblauer Dolchmarke als Manufakturzeichen . H.: 12,3  cm.
Nachweis: D1887

Provenienz:
•    2016, September – Sammlung Dauer von Auktionshaus „An der Ruhr“

Anmerkung:
•    Ähnliches Modell bei KPM (vergleiche D1641

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.