Tassen, Malerei

Heinrich Ludwig Wittich (1816 – 1887), Edelfräulein, Porzellanmalerei, Tasse, D2140

Kategorie: Tassen Nath

Heinrich Ludwig Wittich (1816 – 1887), Edelfräulein, Porzellanmalerei, Tasse, D2140

Nathusius, Althaldensleben 1837

Tasse: Kalathosform, kurzer wulstiger, unten eingekehlter Stand; hochgezogener  und goldgehöhter Volutenhenkel mit Palmettenansatz und oben einen Widderkopf einschließend; Lippenrand innen vergoldet; auf der Schauseite von radierter Goldleiste eingefasst mit bunten Muffelfarben Darstellung des „Edelfräuleins“ nach dem Gemälde von Heinrich Ludwig Wittich (1816 – 1887); rückseitig in Gold gemalte gotische Maßwerkfenster; Porzellanmarke unterglasurblauer Strich, Presszahl 68; H. mit Henkel: 10cm; H.ohn. Henkel: 7,6cm; D.oben: 8,6cm; D.unten: 6,1cm
Unterschale: tief gemuldet, auf kurzem Stand in C –förmige Fahne übergehend; im Spiegel zwei goldene Kreise, darin in schwarzer Schreibschrift: „Zum Hochzeitstage von Ludovica Petri, den 17ten August 1837“, Fahne in Gold gemalte gotische Maßwerkfenster; unterglasurblauer Strich; H.: 2,5cm; D..14cm
Nachweis: D2140

Provenienz
•    2018, November – Sammlung Dauer vom Kunst- und Auktionshaus Schloss Hagenburg, Los 173
•    2018, Dezember – veröffentlicht in commons wikimedia

 

Anmerkung
•    Motiv auch KPM Berlin, Lithophanie, Modell KPM 157
•    Motiv auch Meißen, Lithophanie, Modell 142
•    Motiv auch Plaue, Lithophanie, Modell 16 (Edeldame)

Kategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.