Berl.Nationalgal. a. Porzellan

Carl Friedrich Schulz (1796-1866), Wilddiebe, Porzellanmalerei, Pfeifenkopf, B0192

Kategorie: Pfeifen, Meißen

Carl Friedrich Schulz (1796-1866), Wilddiebe, Porzellanmalerei, Pfeifenkopf, B0192

Meißen, 1835-1840

Pfeifenstummel aus Porzellan, „Berliner Form; in bunten Muffelfarben Darstellung zweier Wilddiebe auf einer Waldlichtung nach einem Gemälde von Carl Friedrich Schulz, genannt „Jagdschulz“ (1796-1866), ausgestellt auf der Berliner Akademie-Ausstellung des Jahres 1832. Im Kessel unter Glasur die blaue Schwertermarke der Manufaktur Meißen. Montierung: Messing oder Kupfer, feuervergoldet; Schnapper als Kugel geformt, die mit einem stilisierten Blatt am Deckel befestigt ist. H=12,6 cm“
Nachweis:
•    Foto mit freundlicher Genehmigung von Antiquitäten Metz, Heidelberg;
•    Text mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. Berg (vergl. /192, Nr. 192)

Provenienz
•    1974, Juni - Sammlung Prof. Dr. Berg vom Antikhandel Düsseldorf,
•    2010, Oktober – abgebildet und beschrieben in Auktionskatalog Metz in Heidelberg, Herrn Biedermeiers Rauchvergnügen, 23.Oktober 2010, vergl. /192, S.84; Nr. 192/
•    2010, Oktober – neuer Eigentümer

Anmerkung
•    Das Gemälde gehörte zur Schenkung des Konsuls Wagener an den preußischen König und ist heute im Bestand der Nationalgalerie Berlin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.