18. Jahrhundert

Riff mit Seemannsgrab um 1750, D0175

Kategorie: Privates K.F.

Riff mit Seemannsgrab um 1750, D0175

Ölgemälde, Öl/Holz, 18. Jh., unsigniert, mit Darstellung eines Dreimastseglers um 1750 in stürmischer See kurz vor der Kollision mit einem Felsen, Rückseite sichtbare Spuren von mit Hand geschlagenem Holz, mit Bleistift der Vermerk: „Von meinen Tanten geerbt – Besitz Karl Friedrich“. Bild: 36,5 x 40 cm
Nachweis: D0175

Provenienz:
•    1989 – Besitz und handschriftlicher Vermerk von dem Magdeburger Kunstmaler Karl Friedrich (1898-1989)
•    1989, April – Sammlung Dauer persönlich von Karl Friedrich kurz vor seinem Tod

Anmerkung
•    Der Titel „Riff mit Seemannsgrab“ ist im Kaufvertrag bezeichnet,
•    Nach mündlicher Aussage von K.F. stammt das Bild von seiner Tante, Frau Hilde Lamps, unverheiratet, verstorben ca. 1970, Hausdame bei Konservenfabrikant Gustav Brendke, Gerwisch bis 1945

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok