Porzellanmalerei D'dorf

Ferdinand Theodor Hildebrandt (1804-1874) „Die Söhne Eduards“, Porzellanmalerei, Zylinderbechertasse, D2220

Kategorie: Tassen Nath

Ferdinand Theodor Hildebrandt (1804-1874) „Die Söhne Eduards“, Porzellanmalerei, Zylinderbechertasse, D2220

Nathusius Althaldensleben, 1835-1845 (Tasse)

Zylindertasse, Lippenrand nach oben weitend, in der beinahe 1/2 den Korpus umfassenden, mit  Goldleiste umrandeten Rechteckreserve in feiner Lupenmalerei mit bunten Muffelfarben „Die Söhne Eduards“ nach dem Gemälde „Die Söhne Eduards IV.“ von Ferdinand Theodor Hildebrand (1804-1874); Ohrenhenkel oben und unten mit plastischen Ranken; Rückseite in Gold gemalte Akantusblätter mit 3 Rocaillen auslaufend; Boden eingezogen; Ritzmarke 121; unterglasurblaue Strichmarke; H.: 8,8cm; D.: Lippenrand: 9,4 cm
Unterschale: Auf kurzem konischen Stand sich konkav weitende Fahne, Dekor entsprechend der Tassenrückfront; unterglasurblaue Dolchmarke (Hersteller bisher nicht bekannt!), Pressziffer 1; H.: 2,9 cm; D.: 18,3 cm   
Nachweis: D220

Provenienz
- 2019, Oktober – Sammlung Dauer von Antiquitäten Metz GmbH – Kunstauktionen Heidelberg, Los 553

Anmerkung
- Motiv als Porzellanmalerei auf Perlfriestasse, D2148
- Auszug, Söhne im Bett als Porzellanmalerei, Tatzenfußtasse, D2167
- Motiv als Steindruck von von J.Schedinij, D1971-1
- Motiv als Stahlstich von Eduard Schuler (1806-1882); A0077
- Motiv als Kupferstich von Gustav Lüderitz (1803-1884), A0097
- Motiv als Lithophanie, KPM Berlin, Modell KPM 161
- Motiv als Lithophanie, Meißen, Modell Meißen 152

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.