Porzellanmalerei D'dorf

Ferdinand Theodor Hildebrandt (1804-1874) „Die Söhne Eduards“, Porzellanmalerei, Tasse, D2148

Kategorie: Geschirr, KPM

Ferdinand Theodor Hildebrandt (1804-1874) „Die Söhne Eduards“, Porzellanmalerei, Tasse, D2148

KPM Berlin um !840

Perlfries-Tasse mit Klauenfüßen und Untertasse;
Tasse: Kalathosform, innen bis zum Boden vergoldet, außen oben und unten durch Perlreihe bereichert. Hoher Schlangenhenkel, das Schlangenmaul in Tassenrand beißend; auf der Schauseite in Gold gerahmtes Bildfeld, darin in feiner Lupenmalerei mit bunten Muffelfarben „Die Söhne Eduards“ nach dem Gemälde „Die Söhne Eduards IV.“ von Ferdinand Theodor Hildebrand (1804-1874); Boden gemuldet mit  Manufakturzeichen unterglasurblau KPM unter Szepter; H.: 11,8 cm.
Untertasse: am Ansatz und in der Mitte des Spiegels Perlfries, zwischen den Friesen Golddekor wie im auf der Tasse; im Spiegel zentraler Stern, unterglasurblau Dolchmarke. H.: 1,9cm; D.: 15,8 cm.
Nachweis: D2148

Provenienz
•    2018, Dezember – Sammlung Dauer von Dr. Fischer Kunstauktionen Heilbronn, KatNr. 236
•    2018, Dezember – eingestellt in commons wikimedia

Anmerkung
Motiv auch
•    Als Lithophanie der KPM Berlin, Modell KPM 161
•    Als Lithophanie von Meißen, Modell Meißen 152
•    Als Lithographie, vergl. D1971-1
•    Als Stahlstich von Schuler, vergl. A0077
•    Als Kupferstich von Lüderitz, vergl. A0097

Kategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.