Porzellanmalerei D'dorf

Ferdinand Theodor Hildebrandt (1804-1874) „Die Söhne Eduards“, Porzellanmalerei, Tasse, D2148

Kategorie: Geschirr, KPM

Ferdinand Theodor Hildebrandt (1804-1874) „Die Söhne Eduards“, Porzellanmalerei, Tasse, D2148

KPM Berlin um !840

Perlfries-Tasse mit Klauenfüßen und Untertasse;
Tasse: Kalathosform, innen bis zum Boden vergoldet, außen oben und unten durch Perlreihe bereichert. Hoher Schlangenhenkel, das Schlangenmaul in Tassenrand beißend; auf der Schauseite in Gold gerahmtes Bildfeld, darin in feiner Lupenmalerei mit bunten Muffelfarben „Die Söhne Eduards“ nach dem Gemälde „Die Söhne Eduards IV.“ von Ferdinand Theodor Hildebrand (1804-1874); Boden gemuldet mit  Manufakturzeichen unterglasurblau KPM unter Szepter; H.: 11,8 cm.
Untertasse: am Ansatz und in der Mitte des Spiegels Perlfries, zwischen den Friesen Golddekor wie im auf der Tasse; im Spiegel zentraler Stern, unterglasurblau Dolchmarke. H.: 1,9cm; D.: 15,8 cm.
Nachweis: D2148

Provenienz
•    2018, Dezember – Sammlung Dauer von Dr. Fischer Kunstauktionen Heilbronn, KatNr. 236
•    2018, Dezember – eingestellt in commons wikimedia

Anmerkung
Motiv auch
•    Als Lithophanie der KPM Berlin, Modell KPM 161
•    Als Lithophanie von Meißen, Modell Meißen 152
•    Als Lithographie, vergl. D1971-1
•    Als Stahlstich von Schuler, vergl. A0077
•    Als Kupferstich von Lüderitz, vergl. A0097

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.