Porzellanmalerei im Biedermeier

Blumenmädchen, Porzellanmalerei, Pfeifenkopf, D2190

Kategorie: Schlaggenwald

Blumenmädchen, Porzellanmalerei, Pfeifenkopf, D2190

Schlaggenwald, Lippert u. Haas, 1817 – 1830

Pfeifenstummel aus Porzellan, Meissner Form, mit bunten Muffelfarben auf der Schauseite Darstellung einer Frau mit roten Blumen zweireihig am unteren Saum und an den Puffärmeln ihres weißen Kleides, unterglasurblaue „geschwungene S-Marke mit Punkt“; Ferse mit Pressmarke I, Montierung: Messing, vergoldet; im Deckel eingeprägt: Rotwild von Jagdhund verfolgt. H.: 11cm (a=103: b=83; c=34,7mm; alpha=40)
Nachweis: D2190

Provenienz
•    2019, Juni – Sammlung Dauer von Privat aus Brooklyn, USA
•    2019, Juli – veröffentlicht in commons wikimedia

Anmerkung
•    In Prager Gewerbeausstellung 1831 wurden u.a. 1 Dutzend „feine ganz weiße Stumml Meissner Facon No 1“ für 45 Kreuzer angeboten. (vergl. /056, Seite130/)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.