Münchn. Malersch. a. Porzellan

Philipp Foltz (1808-1877), Des Sängers Fluch, Pfeifenkopf, D1043

Philipp Foltz (1808-1877), Des Sängers Fluch, Porzellanmalerei, Pfeifenkopf, D1043

Porzellanfabrik Schney 1849,

Pfeifenstummel aus Porzellan, großes Format, Berliner Form; auf der Wandung ein den gesamten Korpus umspannendes, golden gerahmtes Bildfeld; in bunten Muffelfarben die Darstellung zur Ballade „Des Sängers Fluch“ von Ludwig Uhland nach dem Gemälde „Des Sängers Fluch nach Uhland“ von Philipp Foltz (1808-1877). Rückwärtig die Widmung: "Spitter s/m F. Servaes Weihnacht 1849", Auf dem Schaft unter Strich PFS, auf der Stummelferse Pressmarke 10. H.: 16,0 cm (a=151; b=117; c=43 mm)
Nachweis: D1043

Provenienz:
•    2011, Oktober - Sammlung Dauer vom Neusser Auktionshaus
•    2013, 12.Mai bis 4.August - ausgestellt im Museum Haldensleben „Historisches Porzellan aus Sachsen – Anhalt“
•    2017, 31.03. bis 25.06. – ausgestellt im Kulturhistorischen Museum Magdeburg „Porzellan aus Magdeburg“
•    2017, Oktober – Foto platziert bei commons wikimedia

Anmerkung:
•    Beinahe gleicher Pfeifenkopf in der Sammlung Prof. Berg (vergl. Metz, Herrn Biedermeiers Rauchver-gnügen, Heidelberg Okt. 2010, /192, Kat.-Nr.147/)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.