Riff mit Seemannsgrab um 1750, D0175

Riff mit Seemannsgrab um 1750, D0175-1 Riff mit Seemannsgrab um 1750, D0175-2
Kategorie: Privates K.F.

Riff mit Seemannsgrab um 1750, D0175

Ölgemälde, Öl/Holz, 18. Jh., unsigniert, mit Darstellung eines Dreimastseglers um 1750 in stürmischer See kurz vor der Kollision mit einem Felsen, Rückseite sichtbare Spuren von mit Hand geschlagenem Holz, mit Bleistift der Vermerk: „Von meinen Tanten geerbt – Besitz Karl Friedrich“. Bild: 36,5 x 40 cm
Nachweis: D0175

Provenienz:
•    1989 – Besitz und handschriftlicher Vermerk von dem Magdeburger Kunstmaler Karl Friedrich (1898-1989)
•    1989, April – Sammlung Dauer persönlich von Karl Friedrich kurz vor seinem Tod

Anmerkung
•    Der Titel „Riff mit Seemannsgrab“ ist im Kaufvertrag bezeichnet,
•    Nach mündlicher Aussage von K.F. stammt das Bild von seiner Tante, Frau Hilde Lamps, unverheiratet, verstorben ca. 1970, Hausdame bei Konservenfabrikant Gustav Brendke, Gerwisch bis 1945